Ein BarCamp ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden. Barcamps dienen dem inhaltlichen Austausch, der Diskussion und dem Networking. Ein Barcamp besteht aus Vorträgen und Diskussionsrunden (sogenannten Sessions), die jeden Morgen auf Whiteboards, Metaplänen oder Pinnwänden durch die Teilnehmer selbst koordiniert werden. Typische Themen sind aktuelle Technologien, Web- und Designtrends, Netzpolitik und Social Web. Alle Teilnehmer sind aufgefordert, selbst einen Vortrag zu halten oder zu organisieren. Barcamps werden hauptsächlich in Wikis organisiert und über Kanäle wie Blogs, und andere soziale Netzwerke beworben und dokumentiert.

Die Veranstaltung findet statt am Samstag, den 18. November 2017 von 9 Uhr bis 17 Uhr und Sonntag, den 19. November 2017 von 10 Uhr bis 16 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenlos und nur aus Platzgründen limitiert, eine vorherige Anmeldung daher notwendig. Die Kosten der Veranstaltung und für Verpflegung werden von Sponsoren getragen. (Quelle: Wikipedia.org)

Die Lokale Agenda 21 Düren veranstaltet mit Markus Jakobs das dritte Dürener BarCamp Im Haus der evangelischen Gemeinde.

Grundlegend ist die Lokale Agenda 21 ein Aktionsprogramm, das 179 Staaten unterzeichnet haben. Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpolitik sollen auf kommunaler Ebene so gestaltet werden, dass auch nachfolgende Generationen noch lebenswerte Bedingungen vorfinden.